HU001 – Epochen

Zum Start des Podcasts schildert euch Elias, wann Geschichtsschreibung beginnt, wie man Geschichte einteilt, welche Epochen es gibt und vieles mehr.

Wenn ihr mehr mehr zu dem Thema wissen möchtet, empfehlen wir euch folgende Literatur:

  • Arnold, John H.: Geschichte. Eine kurze Einführung, Ditzingen 2001.
  • Fried, Johannes: Das Mittelalter. Geschichte und Kultur, München 2009.
  • Historisches Institut der Universität Duisburg-Essen: Bausteine für das Geschichtsstudium. Ein Reader für Einführungsseminare am Historischen Institut der Universität Duisburg-Essen – https://www.uni-due.de/~se753pa/geschichte/reader_propaedeutikum_2012.pdf
  • Leppin, Hartmut: Einführung in die Alte Geschichte, München 2014.
  • Meinhardt, Matthias; Ranft, Andreas; Selzer, Stephan (Hrsg.): Mittelalter (Oldenburg Geschichte), München 2009.
  • Osterhammel, Jürgen: Über die Periodisierung der neueren Geschichte, in: Berichte und Abhandlungen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Bd. 10, 2006, S. 45–64.
  • Piepenbrink, Karen: Das Altertum, Stuttgart 2006.
  • Van Der Pot, Johan Hendrik Jacob: Sinndeutung und Periodisierung der Geschichte. Eine systematische Übersicht der Theorien und Auffassungen. Brill, Leiden, Boston, Köln 1999.
  • Vocelka, Karl: Geschichte der Neuzeit 1500-1918, Wien 2009.

Bewertet den Podcast bitte bei iTunes und anderen Verzeichnisses und lasst uns Feedback und Kommentare da.

Ihr erreicht uns bei Facebook, auf Twitter und YouTube sowie telefonisch unter 0351/841 686 20 oder per Mail.

avatar Elias Paypal Icon Wishlist Icon
avatar Oliver Paypal Icon
avatar Karol Amazon Icon Bitcoin Icon Liberapay Icon Paypal Icon

3 thoughts to “HU001 – Epochen”

  1. Starkes Intro und Outro. Gefällt mir sehr gut und passt hervorragend zu eurem Podcast. Eure Vorgehensweise (Frage-Antwort) gefällt mir sehr gut. Dadurch bekommen Zuhörende die Chance, auch selbst zu überlegen, ob sie die Antwort kennen. Zwischen euch herrscht eine gute Gesprächsatmosphäre. Schön, dass es immer wieder mal Lacher gibt und ihr nicht ganz starr eine Liste abarbeitet.

    Outtakes sind immer eine gute Idee. So bekommt eure Folge noch ein bisschen Abwechslung und die Zuhörenden können mal abschalten und müssen sich nicht mehr so stark konzentrieren.
    Zwischendurch könnte euer Podcast schon mal etwas Auflockerung gebrauchen. Ihr nennt so viele Fakten und Zahlen, da muss man sich wirklich konzentrieren, um das alles aufzunehmen. Vielleicht könntet ihr z.B. die Outtakes mal dazwischenpacken oder irgendwelche Geschichtsspiele wie ein Quiz. Der Effekt bei 39:40 ist im Vergleich zum Rest der Sendung viel zu laut. Eine gutes Thema für die erste Folge. Man merkt, dass ihr euch gut vorbereitet habt und euer Zusammenspiel gelingt sehr gut. Ich bin schon jetzt gespannt, wie’s weitergeht und hab bereits aus eurer ersten Folge einiges mitgenommen.

  2. Bin erst vor kurzem auf Euren Podcast aufmerksam geworden und finde Euren Ansatz durchaus interessant – mal sehen, wie Ihr Euch weiterentwickelt 🙂
    Aber eins hat mich bei Eurer ersten Folge massiv geärgert, und das ist die mehrfache Erwähnung des “Jahres Null”; als Historiker sollte man wissen, daß es dieses Jahr nie gegeben hat, da die Jahresnummerierung ursprünglich auf Ordinalzahlen (“fünftes Jahr nach …”) zurückgeht. Ich bin zwar selbst nicht vom Fach, aber als Tochter eines Prähistorikers, der aber immer auch die einschlägigen antiken Quellen mitverwurstet hat, und einer Archäologin kenne ich dieses Problem von mancher Mittagstischdiskussion.
    Des weiteren finde ich es schade, daß sich die Geschichtswissenschaft die ganz frühe Geschichte von Ägyptologen, Sumerologen, Assyriologen und Hethitologen (um nur einige zu nennen) aus der Hand nehmen läßt. Sicherlich ist in diesen Fällen die Überlieferung reichlich lückenhaft, trotzdem sollte sich ein zeitliches Gerüst und eine Korrelation der verschiedenen Völker erreichen lassen.

    1. Hallo Barbara,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Es stimmt natürlich, dass es kein Jahr 0 gegeben hat und es tut mir leid, dass wir damit so inflationär umgehen. Ich glaube in einer späteren Folge gehe ich aber auch nochmal darauf ein. Man möge es mir verzeihen, ich versuche mich stehts zu verbessern, aber leider rutscht einem das umgangssprachlich leicht raus.
      Und beim 2 Punkt kann ich an sich zwar nur zustimmen, da auch ich diese Völker sehr interessant finde, aber irgendwie muss man sich eben begrenzen und es gibt leider einfach kaum bis gar keine Geschichtsaufzeichnungen für diese frühe Phase, weshalb ein Historiker damit wenig anfangen kann. Wir lernen eben keine archäologischen Fähigkeiten sondern beziehen uns wirklich nur auf das Geschriebene. Und außerdem haben wir dafür ja bestens ausgebildete Kollegen, die eben das wichtige Handwerkszeug für beispielsweise die alten Ägypter lernen. Nichtsdestotrotz gibt es und wird es auch noch einige Folgen zu Vor- und Frühzeitlichen Völkern bei uns geben.
      Ich hoffe Sie bleiben dran und finden noch die eine oder andere interessante Folge.
      Mit freundlichen Grüßen
      Elias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.