Der Geschichtspodcast

Schlagwort: Bagdad (Seite 1 von 1)

HU150 – Die Geschichte des Guo Kan (ELDI Part II)

An vielen Stellen in diesem Podcast haben wir schon von den Eroberungen der Mongolen gesprochen, die in einem sagenhaften Tempo innerhalb von wenigen Jahrzehnten stattfanden. Dafür verantwortlich war, neben einer guten Portion Glück, den fähigen Militärführern und der überlegenen Militärtechnik, das meritokratische System der Mongolen. Mit anderen Worten: jeder der was konnte, konnte es zu etwas bringen. So auch der Militär Guo Kan, der als chinesischer General für die mongolische Artillerie verantwortlich war und damit einen großen Einfluss auf die Eroberungen im Nahen und Mittleren Osten hatte. Weiterlesen

avatar
Elias
avatar
Florian

HU148 – Die Schlacht bei ʿAin Dschalut (Schlachten der Weltgeschichte 10)

In vielen Episoden wurde sie schon angesprochen, in dieser wird endlich über sie berichtet: Die Schlacht von ʿAin Dschalut, in der die Mamluken zu Verteidigern des Islam wurden. Nachdem die große mongolische Armee 1258 Bagdad eroberte und die Kalifen-Familie auslöschte, lenkte sie nun ihr Interesse gen Westen – nach Ägypten. Dort hatten schon 1250 die türkischen Mamluken, die als Kiptschak-Türken Erzfeinde der Mongolen waren, die Herrschaft übernommen. 1260 kommt es dann zum großen Clash, der aber eigentlich gar nicht so groß war. Weiterlesen

avatar
Elias
avatar
Florian